Verpackungsmangel, was für eine Enttäuschung

Weil ich ein neues Handy brauchte, machte ich während einer Geschäftsreise einen kurzen Abstecher in einen der schicken durchgestylten Shops unseres größten Mobilfunkanbieters.

Mit gutem Gefühl habe ich mir kurzerhand ein neues iPhone 6 gekauft, das mir schon am nächsten Tag zugestellt werden sollte. Bis ich am Folgetag von meiner Reise zurückkam, war der Paketbote tatsächlich auch schon da gewesen und hat bei meinem Nachbarn ein Päckchen hinterlegt.

Als ich das Päckchen in die Hand bekam, konnte ich es erst nicht fassen, dass darin tatsächlich mein neues edles iPhone 6 sein sollte. Der Inhalt schlug darin nur so hin und her. Das tat regelrecht weh.

Beim Öffnen wurde die Vermutung zur Realität. Die stylische Verkaufsverpackung wurde einfach ohne schützende und arretierende Polster in den dafür viel zu großen Karton gelegt.

Es ist einschlägig bekannt und kann auch täglich beobachtet werden, wie Pakete und Päckchen dieser Größe durch die Gegend geworfen werden. Smartphones sind für Vieles gebaut, aber nicht zum Herumwerfen. Schon gar nicht in so einer ungeeigneten Transportverpackung.

Dass unser größter Telekommunikationsanbieter so kläglich versagt,  hat mich wirklich überrascht und maßlos enttäuscht.

Das könnte Dich auch interessieren …